Antonio Stricker: Im Alzheimer-Gewitter

„Im Alzheimer-Gewitter“ ist die Autobiografie von Antonio Stricker (1929-2006). Elf Jahre nach dem Tod des Autors entdeckt ein Freund die Texte und veröffentlicht diese mit den Einverständnis der Witwe.

Im Prolog von Werner Strähl erfahren wir, wer Antonio Stricker war: ein begeisterter Judo-Meister, ein Mann, der in seinem beruflichen Leben viel erreicht hat und infolge der beginnenden Alzheimer-Erkrankung und dem Gedächtnisverlust mehrere Arbeitsstellen verlor. Antonio zeigt sich in den Schilderungen dieses Freundes als mitfühlender und engagierter Mensch, liebender Ehemann.

In seiner Autobiografie zeigt sich „Cher Antonio“, wie er von seinen Freunden liebevoll genannt als höchst sensibler und nachdenklicher Mensch. Gemeinsam mit ihm verfolgen wir seine schrittweise Veränderung, seine Wut und seine Ängste. Besonders die Schilderung seiner Erfahrungen mit dem Vergessen, der Sprachlosigkeit und der Wut auf sich selbst, macht mich betroffen. Antonio Stricker beschreibt, wie er die Welt erfährt und was die Alzheimer-Krankheit mit ihm macht.

Er schildert seine finanziellen Sorgen, denn er hatte vor, mit seiner geliebten Frau das Leben zu geniessen. Nun verrinnt alles in seinen Händen. Er macht sich Vorwürfe, ärgert sich über seine „Dummheit“. Phasenweise muss ich dieses Buch weglegen, weil es mir zu schaffen macht, mitzulesen, wie sehr Antonio leidet.

Doch dann schafft er es, einen wieder mitzureissen: er macht sich Gedanken über die Heilung von Alzheimer, hat leise Hoffnung. Am Ende seines Textes erkannt man Antonios Prozess: seine Wut und seine Ängste haben der Akzeptanz mit und ohne Resignation Platz gemacht. Ein Satz gefiel mir dabei besonders: „Immer öfters werde ich an unsere Endlichkeit erinnert, so dass mir meine Probleme als unbedeutend vorkommen.“

Der Epilog von “Im Alzheimer-Gewitter” wird wiederum von Werner Strähl bestritten, der den Leser in kurzen Worten beschreibt, wie Antonios Geschichte endete.

Fazit: keine leichte Kost, aber lesenswert insbesondere für Betroffene, Angehörige und Interessierte, die sich für die Sicht eines Menschen interessieren, der sich seinen Emotionen und seiner Krankheit mutig stellte.

Im Alzheimer-Gewitter
Autobiografie eines Betroffenen / Ges(t)ammelte Gedanken, Befürchtungen, Feststellungen, Zorn, Ohnmacht, Dummheit
Antonio Stricker
swiboo.ch
ISBN: 978-3-906112-87-9

ImAlzheimerGewitter

Advertisements

2 thoughts on “Antonio Stricker: Im Alzheimer-Gewitter

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s